28.09.2021

Nachhaltige Haarpflege – 
nicht nur schonend für Deine Haare

Das Thema Nachhaltigkeit ist aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Fast in jedem Lebensbereich spielt Nachhaltigkeit mittlerweile eine Rolle. Auch die Pflege unserer Haare ist davon nicht ausgenommen. Dabei bedeutet Nachhaltigkeit nicht nur, dass Du die Umwelt schonst, sondern auch, dass Du Deine Haare möglichst natürlich pflegst. Wie Du das am besten machst, verraten wir Dir im folgenden Artikel.

Frau mit pinken Haaren

Tipp 1: Haare nicht täglich waschen

Anstatt Deine Haare täglich zu waschen, versuche mal Deine Haare nur alle 2 oder 3 Tage zu waschen. Häufiges waschen mit Shampoos führt dazu, dass der natürliche Schutzmantel Deiner Haare angegriffen wird. Zudem produziert Deine Kopfhaut mehr Talg. Heißt im Umkehrschluss: Je seltener Du Deine Haare wäschst, desto weniger schnell werden Deine Haare fettig. Keine Sorge, Deine Kopfhaut passt sich den veränderten Bedingungen sehr schnell an!
Und nicht nur Deine Kopfhaut profitiert hier von einer nachhaltigen Haarpflege, Du sparst auch eine Menge Wasser!


Tipp 2: Keine Silikone!

Seidig, glänzend, leicht kämmbar – so wünschen wir uns doch alle unsere Haarpracht! In vielen Shampoos finden sich daher sogenannte Silikone, die genau diesen Effekt bewirken sollen. Du solltest hier jedoch achtsam sein und auf Haarpflegeprodukte ohne Silikone setzen. Die Silikone umschließen die einzelnen Haare wie eine Hülle. Das führt auf Dauer dazu, dass wertvolle Stoffe aus den Pflegeprodukten nicht mehr zum Haar selbst durchdringen können und Deine Haare trotzdem matt und kraftlos sind.
Auch hier gibt es einen Aspekt, der die Umwelt betrifft: Die Silikone bestehen in der Regel aus synthetischen Polymeren. Diese sind in der Umwelt schwer abbaubar, gelangen jedoch durch das Duschwasser genau dorthin. Wenn Du auf Silikone in Haarpflegeprodukten verzichtest, schonst Du somit die Umwelt.
Die häufigsten in Haarpflegeprodukte enthaltenen Silikone sind Dimethicon, Amodimethicon und Dimethiconol. Auch die Endungen -cone, -conol, -oxane und -glycol deuten auf die Verwendung von Silikonen hin!


Tipp 3: Milde Sulfat-Alternativen

Doch nicht nur auf die Silikone solltest Du bei den Inhaltsstoffen Deines Shampoos oder Deiner Spülung achten! Auch Sulfate können bedenklich sein, denn sie sind in herkömmlichen Shampoos meist aggressiv und greifen Deine Kopfhaut an. Das führt folglich zu Trockenheit und Juckreiz. Und nicht nur die Kopfhaut, sondern auch Dein Gesicht kann davon betroffen sein. Achte beim nächsten Kauf Deines Shampoos mal darauf, ob es aggressivere oder doch eher mildere Sulfate enthält, die Deiner Kopfhaut weniger oder gar nicht schaden! Die meisten aggressiven Sulfate erkennst Du an folgender Bezeichnung: Sodium-Lauryl-Sulfate.


Tipp 4: Festes Haarshampoo nutzen

Nicht nur bei den Inhaltsstoffen Deiner Haarpflegeprodukte solltest Du aufmerksam sein, wenn Du Deine Haare nachhaltig pflegen möchtest. Auch der Zustand – also ob flüssig oder fest, kann einen Unterschied machen. Feste Shampoos und Spülungen haben den großen Vorteil, dass sie meist plastikfrei verpackt sind oder sogar gar keine Verpackung benötigen. Sie produzieren weniger Abfall als Flüssigshampoos oder -spülungen. Auch der Verbrauch an Wasser bei der Herstellung ist geringer als bei herkömmlichen Shampoos, was sich umweltschonend auswirkt. Zudem setzen die meisten der festen Haarpflegeprodukte auf rein natürliche Inhaltsstoffe.


Tipp 5: Die Accessoires

Für eine nachhaltige Haarpflege solltest Du jedoch nicht nur auf die Auswahl Deiner Haarpflegeprodukte selbst, sondern auch auf die dazugehörigen Accessoires achten, wie zum Beispiel Kämme, Spangen oder Haargummis. Hier gibt es zahlreiche nachhaltige Alternativen mittlerweile, wie eine Bürste aus FSC-zertifiziertem Holz oder ein Kamm aus recyceltem Material.


Fazit

Wie du siehst – schon mit ein paar kleinen Änderungen in Deiner wöchentlichen Haarpflegeroutine kannst Du einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Sowohl für die Umwelt als auch für Deine Haare selbst! Wenn Dir das noch nicht genug ist, dann schau doch nochmal in unserem Shop vorbei! Ein nachhaltiges Shampoo können wir Dir leider noch nicht anbieten, aber dafür haben wir einige andere nachhaltige und umweltschonende Artikel von Start-Ups im Angebot! Wie zum Beispiel den nachhaltigen Reiniger von Twentyless oder den Mehrwegbecher von Up2u. Und wenn Du noch einen Schritt weitergehen möchtest auf Deinem Weg zu mehr Nachhaltigkeit, informiere Dich gerne über unseren Ökostrom!

Ökostrom
Yippie

Entdecke jetzt den Ökostrom der Yippie! 

Shop
Yippie

Entdecke jetzt den Yippie Onlineshop mit vielen tollen Angeboten!

Autor: Yippie

Teile den Artikel mit deinen Freunden!