französische bulldogge

4 Tipps wie Du
Energie sparen kannst!

Verwende smarte
Energie­management­systeme!

Ob Funksteckdosen oder smarte Heizkörperthermostate, es gibt zahlreiche Produkte zum tracken und optimieren Deiner Energieausgaben. Oft sind es kleine Veränderungen, die eine große Wirkung auf Deinen Energieverbrauch haben.

französische bulldogge
französische bulldogge

Akku-Geräte?
Nein danke!

Wusstest Du, dass Dein Rasierer, Haartrimmer oder Deine Zahnbürste mit direkten Netzanschluss deutlich weniger Energie verbraucht, als die Akku-Version? Oft lässt es sich die Akku-Option nicht vermeiden, aber wenn doch, dann solltest Du die Netzversion wählen, oder ganz altmodisch, nämlich ohne Strom.

Waschen ohne Vorwäsche
und auf nur 30º?

Keine Angst, wir wollen nicht, dass Deine Kleidung muffig riecht – aber: Eine Vorwäsche braucht Deine Kleidung oft gar nicht. Ebenso kannst Du bei einigen Kleidungsstücken die Temperatur senken, z.B. auf 30º oder 40º statt 60º, probiere es mal aus. 

französische bulldogge
französische bulldogge

Ökostrom &
Ökogas

Schnell gewechselt mit weitreichendem Ergebnis: Wenn Du Deinen herkömmlichen Strom- oder Gastarif durch einen Ökotarif ersetzt, verringerst Du Deinen CO2-Ausstoß. Bei einem Drei-Personen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.900 kWH sind das rund 820 kg CO2 – und ganz nebenbei sparst Du noch Geld, wie Du bei der Berechnung Deines Tarifs feststellen kannst.

Jetzt Ökostrom &
Ökogastarif berechnen 

Übrigens: Weitere Tipps zum Stromsparen findest Du auf der Seite vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.